Lea Achermann, Krähe

Lea Achermann, Krähe, 99 x 150 cm; Aquarell auf Siebdruckkarton

ISLAND, Aquarell, Lea Achermann

ISLAND, Aquarell, Lea Achermann

AUSSTELLUNG GESCHLOSSEN, ALLE ANLÄSSE ABGESAGT

Vernissage-Wochenende

Samstag, 15. Februar, 16 –18 Uhr

Sonntag, 16. Februar, 14–17 Uhr, ca. 14.30 Einführung in die Ausstellung durch Irene Müller, Kunstwissenschaftlerin, Kuratorin und Autorin.

Auf ein Bier mit dem Un-erwartet-en

Duo Serie I

Donnerstag, 12. März, 17–19 Uhr, ca. 18 Uhr spielen Mario Dotta, electronics; Christof Zurbuchen, alto­cl./efx. Hybrid Electronica Impro. Afro­Amerikanisch geprägte Musik in Sichtweite der Alpen. Kein Grossstadtgetöse. Urbane «Volksmusik» aus Kleinstädten, Landschaft und Gelände

Auf ein Bier mit dem Un-erwartet-en

Duo Serie II

Donnerstag, 2. April, 17–19 Uhr, ca. 18 Uhr spielen Simea Cavelti, tanz; Christof Zurbuchen, alto­cl. oder b.­cl. Lärmmagie und Stille im Gehölz. Landschaft, wie Masken zerfurcht, mit Holz. Schwindel­Swing und Gliedmassen­Funk. Pirouetten­Blues im Improv­Groove.

Rabenvögel; Sozialverhalten, Brutbiologie und Ökologie

Donnerstag, 16. April, 18 Uhr
mit Christoph Vogel-Baumann, dem Experten für Rabenvögel der Schweizerischen Vogelwarte

Finissage

Sonntag, 19. April, 14–17 Uhr

BIS AUF WEITERES WEGEN CORONAVIRUS GESCHLOSSEN

ÖFFNUNGSZEITEN BEI NORMALBETRIEB

Mo, Do, Fr: 14 – 18 Uhr

Sa: 10 – 16 Uhr

oder auf Vereinbarung

Di, Mi: geschlossen

.

.

.

.

Zur Ausstellung KRÄHEN von Lea Achermann

Wer den Galerieraum betritt, wird fasziniert sein. Wie in einer Ahnengalerie hängen überlebensgrosse, bis zu 1.50 hohe, Krähenportraits. Lea Achermann ist fasziniert von diesen Vögeln, deren Blicke und Gekrächze sie täglich im Garten oder auf ihren Waldspaziergängen begleiten. Sie ist eine Künstlerin, die nach innen arbeitet. Sie malt sich sensibel in die Essenz einer Materie, eines Lebewesens vor. Die Krähenporträts sind sehr detailliert und realistisch gearbeitet. Aus jeder Krähe, obwohl der Spielraum für Mimik und Differenzierung gering ist, schuf sie einen Charakterkopf. Zur Ausstellung gehört auch eine Werkserie mit isländischen und Schweizer Landschaften. Diese sind klein, frei und spontan gemalt. Technisch überzeugt die Künstlerin bei beiden Werkgruppen.


Billing Bild | Haldenstrasse 1 | CH-6340 Baar | 041 761 50 28 | E-Mail | Lageplan